Allgemeines

A L L G E M E I N:

Plattenwerfen, früher auch Hufeisenwerfen genannt, hat eine lange Tradition. Schon früher wurde auf Kirtagen und Festen dieser Sport zum Zeitvertreib ausgetragen. Dabei ging es darum, sein Hufeisen auf eine gewisse Entfernung am nähesten zu einem bestimmten Ziel zu werfen. Heute haben allerdings die "Eisen" nicht mehr viel mit einem Hufeisen zu tun. Diese werden extra angefertigt. Sie müssen aber auch bestimmte Regeln einhalten. Wer Interesse an diesem faszinierenden Sport hat kann sich jederzeit das Training oder eines der Heimturniere ansehen. Am besten einfach unseren Obmann kontaktieren. Vielleicht hast ja auch du Interesse daran an diesem Sport teilzunehmen und Mitglied in unserem Verein zu werden.

R E G E L N:

Eine Mannschaft besteht aus vier Mitgliedern. Jedes Mitglied hat sein eigenes Eisen. Die Form dieses Eisens ist grundsätzlich frei wählbar (ring- oder hufeisenförmig). Es darf allerdings einen Durchmesser von 17 cm nicht überschreiten. Die Stollen an der Unterseite dürfen maximal 2 cm lang sein. Die Eisen werden auf ein Holzstück, genannt "Daube" mit 8x8x8 cm geworfen. Die Entfernung beträgt bei Beginn jedes Spieles 19 bzw. 18 Meter. Diese Distanz kann sich allerdings verlängern wenn ein Spieler diese Daube trifft und sie weg geschleudert wird. Bei jedem Spiel werden mehrere Kehren (Durchgänge) geworfen. Die Mannschaft die am Ende der Kehre die meisten Eisen näher an der Daube als die gegnerische Mannschaft hat bekommt die entsprechenden Punkte. Für ein Eisen 3 Punkte, für zwei Eisen 5 Punkte, für drei Eisen 7 Punkte und für 4 Eisen 9 Punkte. Am Ende des Spieles werden die Punkte zusammen gezählt und der mit den meisten Punkten hat dieses Spiel gewonnen. Bei einem Turnier wird gegen jede angetretene Mannschaft ein Spiel ausgetragen. Sieger des Turnieres ist die Mannschaft mit den meisten Punkten. Das ist natürlich nur ein kleiner Auszug der genauen Statuten.